Pressemitteilung zum World Clean Up Day 2019

Aktion „Saubere Unterwelt“

Von Autoreifen bis ganzen Kühlschränken, das alles ist auch untertage zu finden.
Höhlenforscher in ganz Deutschland säubern bei ihren Touren Höhlen von achtlos hinterlassenen Müll.
Darauf will der Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. zum Internationalen Clean Up Day aufmerksam machen.

Exemplarisch für diese Arbeit soll ein kleineres und ein größeres Projekt vorgestellt werden:

Die Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Lippe AHKL hat das Schwarzloch bei Brakel in Nordrhein Westfalen von ca. 100 kg Müll befreit. Hier wurde im Eingangsbereich illegal alte Autoreifen, Bauschutt und Glaswolle hinterlassen. Die Höhlenforscher mussten den Eingang erst von diesem Unrat befreien, bevor sie überhaupt in der Höhle ihrer eigentlichen Forschung nachgehen konnten, der jährlichen Fledermauszählung.
Abschließend wurde der Höhleneingang mit Felsblöcken etwas versteckt, sodass er von der Straße nicht mehr so ersichtlich ist und die Hemmschwelle zur illegalen Müllentsorgung größer ist.

Die Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Stuttgart hat in über 200 Arbeitsstunden drei Höhlen in Baden Württemberg und Franken von ca. 15m³ Schrott, Unrat und Gefahrenstoffen befreit!
Unterstützung bekam sie von der lokalen Feuerwehr in Schrozberg sowie der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg und der Regierung von Oberfranken.
In einer Höhle mußte mit Neoprenanzügen bis zum Endpunkt eines unterirdischen Flusses vorgedrungen werden. In einem wassergefüllten Erdfall wurden sogar Unkrautvernichter geborgen.

Mit der „Aktion Saubere Unterwelt“ will der VdHK die Öffentlichkeit für den fragilen Lebensraum Höhle sensibilisieren. Unrat und Gefahrenstoffe in Höhlen verunreinigen nicht nur das Grundwasser und ggf Trinkwasser sondern auch den Lebensraum der Fledermäuse und vieler anderer Höhlentiere. Dazu reicht es bereits aus, Senken mit Bauschutt zu verfüllen. Tropfsteine und Kleinformen können ebenfalls unwiederbringlich zerstört werden.

Deshalb bitte sauber bleiben – auch im Untergrund!
Weitere Informationen auch unter www.hoehlentier.de und www.vdhk.de
Für Fragen steht Ihnen die VdHK Vorsitzende Bärbel Vogel unter vorsitz[at]vdhk.de und VdHK Referent für Höhlenschutz Dominik Fröhlich hoehlenschutz[at]vdhk.de gerne zur Verfügung.

Pressemitteilung zum World Clean Up Day 2019 (PDF)