News

In den frühen Morgenstunden des 28. Februars 2016 verstarb Dr. Stefan Dahm, mit 54 Jahren, während eines Forschungsaufenthaltes in der Hirlatzhöhle in Oberösterreich, völlig unerwartet an den Folgen eines Herz-Kreislauf-Stillstandes.
Leider blieben alle sofort eingeleiteten Wiederbelebungsversuche seitens seiner Kameradinnen und Kameraden erfolglos. Er wurde noch am Abend des gleichen Tages, nach einer ruhig verlaufenen und reibungslosen Bergungsaktion, durch die österreichische Höhlenrettung aus der Höhle geborgen.

Wir trauern um einen unserer enthusiastischsten, erfahrensten und umsichtigsten Höhlenforscher. Er war bereits seit mehreren Jahren mit der Hirlatzhöhle vertraut und organisierte auch selbst Forschungsfahrten.
Als Mitglied des VdHK, des VÖH, des Höhlenvereins Hallstatt-Obertraun und des DAV Heidelberg mit der Höhlengruppe Excentriques war er bei vielen Höhlenfreunden und Höhlenforschern bekannt und beliebt.
Der Tod von Stefan Dahm bedrückt uns umso mehr, weil wir mit ihm einen lebenslustigen und hilfsbereiten Freund verlieren, der mit seinem Ehrgeiz und seinen Plänen seine Umgebung anzustecken wusste und der nun, so unerwartet, aus der Mitte seines Lebens gerissen wurde.
Stefan Dahm hinterlässt vier Kinder, eine Ehefrau und Familie, denen wir unser tiefstes Mitgefühl aussprechen.

Der Verband deutscher Höhlen- und Karstforscher
Die Sektion Heidelberg des Deutschen Alpenvereins
Die Höhlengruppe Excentriques

Sensation nach 85 Jahren Grottenolmhaltung in der Hermannshöhle - der VdHK gratuiert und hofft auf kleinen Olmnachwuchs!

Informationen

Leitfäden zur Sicherheitsüberprüfung sowie eine Liste der möglicherweise betroffenen Produkte, FAQs und Informationen zur Rücksendung von Produkten an Black Diamond finden Sie unter:

http://warranty.bdel.com/RunnerRecall/Landing

http://warranty.bdel.com/CarabinerRecall/Landing.

56. Jahrestagung des Verbandes der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. in Rübeland / Harz vom 05. Mai bis 08. Mai 2016

Vor 150 Jahren wurde die Hermannshöhle entdeckt – aus diesem Anlass lädt die Arbeitsgemeinschaft für Karstkunde Harz e.V. (ArGeKH) alle Höhlenforscherinnen und Höhlenforscher zur 56. Jahrestagung des Verbandes der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. nach Rübeland / Harz ein.

Programm und Anmeldung

Am 28.11.2015 wurde im Rahmen einer Routinekontrolle der Aufbruch zweier Höhlenverschlüsse am alten Eingang im Steinbruch festgestellt. Neben den Beschädigungen an den Stahlverschlüssen wurden im Bereich der Willi-Hoffmann Halle etliche Stalagmiten und Stalaktiten aus dem Verband gebrochen und entwendet.

Dabei hatten es die Täter auf ausschließlich reinweißes Sintermaterial abgesehen, leicht verfärbte, gelbliche Sinter wurden stehen gelassen. Es wurde mit massiver Gewalt vorgegangen und offensichtlich mit Hammer und Meißel gearbeitet.

Über den Tatzeitpunkt können keine genauen Angaben gemacht werden, jedoch waren die Spuren im Bereich der Zugänge noch nicht verregnet. Bei einer Kontrollbegehung in den angrenzenden Bereichen wurden keine weiteren Beschädigungen festgestellt.

Möglicherweise werden auch Stücke über das Internet angeboten. 
Um sachdienliche Hinweise wird gebeten.

Informationen

Hessenschau.de

Herborner Tageblatt

Der europäische speläologische Dachverband FSE hat einen neuen newsletter online gestellt der nun in unregelmäßigen Abständen erscheinen soll.

Vorgestellt werden unter anderem der neue FSE Vorstand, die Tagung Euro Speleo in England 2016 sowie die Initiative einen europäischen Rettungsfond zu gründen.

Die Vorsitzende des VdHK ist bei der Hauptversammlung des European Environmental Bureau EEB in Brüssel als neues Vorstandsmitglied gewählt worden. Möglich wurde die Wahl durch eine Satzungsänderung, die nun auch Naturschutzverbänden die europaweit organisiert sind, einen Platz im Vorstand einräumen kann.

So vertritt sie dort den europäischen speläologischen Dachverband FSE. Bärbel hat seit Jahren in dessen europäischen Kommission für Höhlenschutz ECPC mitgearbeitet und ist auch im EEB in der Arbeitsgruppe Wasser aktiv.

Bjela Vossen vom Deutschen Naturschutzring wurde als EEB Vizepräsidentin wiedergewählt.

Der VdHK gratuliert 6 deutschen Geoparks zur Anerkennung als UNESCO Global Geopark.
Hier Informationen zum Geopark Harz und Braunschweiger Land und Geopark Schwäbische Alb

Hallo liebe Höfos,
der Sicherheitskreis des VdHK soll wieder aktiver werden.
Pam Thelen hat sich bereit erklärt, die Koordination zu übernehmen. Sie freut sich darauf, diese Aufgabe gemeinsam mit euch anzugehen.
Wer Lust hat mitzuarbeiten - es erwarten euch interessante Arbeit rund um Seil und Haken.
Mitbringen solltet ihr möglichst Erfahrung in einem relevanten Bereich, und ?Lust daraus ein passendes Päckchen für Anwender zu schnüren und ggf auch an "den Mann" zu bringen.
Da wir ja nicht alle Tür an Tür wohnen werden, wird ein Großteil der Kommunikation natürlich per Mailverteiler und Skype stattfinden müssen. Es wäre klasse wenn wir uns zur VdHK Jahrestagung treffen können.
Wer also über ernsthaft Erfahrung und Zeit und Spaß an der Sache verfügt und sich angesprochen fühlt, möge sich gerne bei Pam Thelen, oder Bärbel zur Weiterleitung, melden!

Leider hatte sich bei den Versandlisten der Hefte ein Fehler eingeschlichen und ca. 100 Exemplare wurden versehentlich nicht ausgeliefert. Dies erfolgt in Kürze. Wir bitten alle betroffenen Abonnenten um ein wenig Geduld und bitten den Fehler zu entschuldigen.

Liebe Höhlenfreunde,

für die wunderschöne Jubiläumsfeier möchte ich mich herzlich bedanken.
Von den idealen Lokalitäten, herausragenden Vorträgen, schönen Exkursionen bis zum super Team hat es prima geklappt. Danke nochmals den Chiemgauer Höhlenbären und dem Landesverein für Höhlenkunde Salzburg sowie allen Helfern. 

Im Bayerischen Fernsehen wurden folgende Kurzberichte gesendet:

Abendschau und Rundschau

Allen, die nicht dabei sein konnten, sei die Zusammenfassung auf der Homepage von Franz Lindenmayr empfohlen.

Persönlich möchte ich mich nochmals für den wunderschönen Blumenstrauß bei Euch allen bedanken - ich hab mich so gefreut ;o) Ihr seid ein klasse Verband!

Der Kletterausrüster DMM Wales ruft Karabiner zurück. Bei einigen Karabinern könnte der Schließmechanismus fehlerhaft sein.

weitere Informationen

Es ist leider nicht mehr da - die T-Shirts waren ruckzuck verkauft. Danke an alle (Werbe)Träger.

Das T-Shirt zur 60 Jahr Feier des VdHK.
Motiv ist die Eiskapelle im Nationalpark Berchtesgaden - herzlichen Dank an Max Wisshak fürs Bild und Christian Kunert fürs layout.
Wer sicher gehen will, ein Shirt in der gewünschten Größe zu erhalten,
 
möge bitte noch bis Sonntag, 9.8.2015 mit Größenangabe bestellen!

Alle die sowieso zur Tagung kommen und sich noch nicht angemeldet haben, können das Shirt über das online Formular auf der VdHK homepage mit der Anmeldung bestellen. Ansonsten bitte am Besten Sammelbestellungen hier.
Es sind Männer und Frauen T-Shirts in den Größen XS bis XXXL erhältlich. Die Kosten betragen 12,-€ pro Stück ohne Versand. Es handelt sich um sehr gute Bio- und Fairtrade Qualität.

Außerdem ist das Programm der Jahrestagung und 60 Jahrfeier des VdHK fertig und auch online abrufbar. Bei allen Exkursionen (außer Salzgrabenhöhle) sind noch Plätze frei. Am Donnerstagabend wird es einen Vortragsblock zu offiziellen Prozeduren bei Höhlenunfällen geben.


Der Festabend zum Verbandsjubiläum am 5.9.2015 bietet die besten Höhlenfotographen Deutschlands!
Den Anfang macht kein geringerer als Carsten Peter, der aus seinem Vortrag ERDE EXTREM für uns nur Bilder aus Riesenhöhlen rausgepickt hat.
Lechuguilla Cave - sie ist als die Schönste bekannt - Max Wisshak präsentiert sie uns als verrückteste Höhle der Welt.
Panoramafotographie vom Feinsten stellt uns Peter Hofmann vor, Presiträger des ICS 2013.
Zudem wird Friedhart Knolle die Zeit von 1945-1990 zur deutsch-deutschen Höhlenforschung ein (fast) ungeschriebenes Kapitel des Verbandes beleuchten.

Es lohnt sich also besonders zur Jahrestagung zu kommen.

Bis bald im Berchtesgadener Land,

Bärbel

Die schlimme Nachricht von Sabines Tod hat den Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. tief erschüttert.
Sabine hat uns in schwierigen Zeiten beigestanden, uns ihr Lächeln und neue Zuversicht geschenkt. Das werden wir nie vergessen.
Der VdHK verneigt sich in großer Dankbarkeit vor einer kleinen Großen der Höhlenforschung.
Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen und Freunden.

Bärbel Vogel
Vorsitzende des Verbandes der deutshen Höhlen- und Karstforscher e.V.



Nachruf des Verbandes Österreichischer Höhlenforscher